Goldene Rose 2009
Erstellt: 08.11.09
Aktualisiert: 08.11.09
Reinhart Wiegner

Lieber Walter Großer,


eine Rose für Reichenhain. So nennt der Heimatverein diese Auszeichnung.


In Reichenhain geschehen unbemerkt von Vielen so viele gute Dinge für das Allgemeinwohl, dass wir es für Wichtig erachteten, auch einmal diese „Heimlichkeiten“ öffentlich zu machen. Es sind ja oft die Kleinigkeiten, die das Zusammenleben im Ort schöner und angenehmer gestalten. Kleinigkeiten, die von manchen zwar als selbstverständlich angesehen werden, jedoch nicht selbstverständlich sind.


Genau für so eine Auszeichnung haben wir die Mitglieder unseres Vereines um Vorschläge gebeten und raten Sie einmal, auf wen die Wahl fiel?


Als ein Reichenhainer Junge sind Sie immer mit dem Ort verbunden, ja verwachsen. Sie haben hier ihre Kindheit verlebt. Sie sind durch ihren Vater in den Turnverein Reichenhain hineingewachsen. Was gab es dann zu zögern, als nach dem Krieg vor 60 Jahren die BSG Stahl Reichenhain gegründet wurde? Selbstverständlich war Großer Walter im Vorstand vertreten und auch in den Sektionen Fußball und Turnen aktiv.


Als der Staat Lehrer brauchte, wer war bereit? Sie haben als Neulehrer in Reichenhain Generationen von Schüler für das Leben vorbereitet und erzogen. Manches mal vielleicht etwas streng, aber übel genommen hat ihnen dies keiner, wie diese Auszeichnung verrät.


Wo gibt es das heute noch, dass ein Lehrer in dem Ort, indem er geboren wurde, tätigt war, dort auch seinen Lebensmittelpunkt behalten hat und sich einbringt in das Gemeinwesen.


Sie sind dadurch nahezu nebenbei ein wandelnder Ortschronist geworden. Dies ist ein Schatz, von dem die Arbeitsgruppe Ortsgeschichte unseres Vereines zehrt.


Das Zitat: „Heute werden die Menschen immer vergesslicher, weil man in Papiertaschentücher keine Knoten machen kann“, trifft auf Sie nicht zu. Entweder haben Sie einen unerschöpflichen Vorrat an Stofftaschentüchern oder ein phänomenales Gedächtnis. Es ist einfach erstaunlich, was Sie über Reichenhainer Begebenheiten wissen und vor allem, wie präzise.


Ich freue mich deshalb sehr, dass die Wahl ergeben hat, dass Sie die 1. Rose für Reichenhain erhalten. Die Rose von Reichenhain wurde, wie sollte es anders sein, von einem Reichenhainer Unternehmen, dem Metallbau Gert Weißbach, hergestellt und gesponsert. Wie es sich für eine Reichenhainer Auszeichnung gehört, die Betonung liegt auf Reich, hat diese Rose eine goldene Farbe. Vom Anbaugebiet her bedingt, ist sie aus Metall. Dies ergibt eine gewisse Robustheit verbunden mit einer einfachen Pflege.


Vielen Dank für Ihr Wirken in Reichenhain und weiterhin alles Gute, beste Gesundheit und Gottes Segen